Dark

Light

Dark

Light

Scroll to top
Kontakt
office@snowcorn.com
Tel: +43 660 6565056

Wie wichtig ist Leadership in Start-ups?

Abhängig davon, ob Leadership relevant in einem Unternehmen wird, ist natürlich stark abhängig von der Größe. Ein Start-up mit einem Gründer und einem Co-Founder braucht wahrscheinlich weder einen Big Boss noch erweiterte Leadership Qualitäten. Aber oft besteht schon das Gründungsteam aus mehreren Personen. Founder, Co-Founder, Entwickler, Marketing-Spezialist, Vertriebs-Spezialist. Jede Kombination ist möglich. Da ergibt es durchaus Sinn, einen CEO zu bestimmen oder zumindest eine Person, die den Team-Lead übernimmt. Gerade in Teams, die gleich beteiligt sind an einem Unternehmen, bedarf es sehr großes Fingerspitzengefühl. Denn jeder der Anteilseigner bringt gleich viel in ein Unternehmen ein und man lässt sich auch nicht als klassischer Mitarbeiter behandeln. Gerade in diesem Fall sind Leadershipqualitäten sehr wichtig für den Fortbestand des Unternehmens.

Der In-Tune Leader

Bekannt ist, dass Mitarbeiter, wesentlich mehr über eine Führungspersönlichkeit wissen, als er über seine Mitarbeiter. Eigentlich klar, denn Mitarbeiter beobachten den Führungsstil genauer und analysieren dessen Kompetenz sehr gründlich. Da kann man sehr schnell Unruhen innerhalb des Teams auslösen, auch wenn man sich darüber bewusst ist. Hier gibt es die Theorie des In-Tune Leaders. Seine Persönlichkeit ist sehr emphatisch und er hat einen hohen EQ. Er weiß die Gefühle der Menschen zu interpretieren und auch deren Körpersprache. Er weiß, wie es sich anfühlt für ihn zu arbeiten und er kennt den Weg, das Beste aus den Mitarbeitern herauszuholen – weiß aber auch um deren Schwächen und Fehler.

Die Cookie Studie

Die Berkley University hat eine Studie veröffentlicht, wonach drei Studenten ein Problem lösen sollten. Zwei der Studenten hatten die Aufgabe ein Brainstorming zu machen und der dritte Student musste diese Ideen bewerten. Somit hat der dritte Student am meisten Führungsaufgaben in diesem Projekt. Mit der Zeit wurden Cookies in den Raum gebracht. Das Resultat: Die Führungspersönlichkeiten neigten dazu, (auch) den vierten Keks zu essen, zu schmatzen und mehr als die anderen zu bröseln. Das Resümee war, dass Menschen, welche die Führung übernehmen die Tendenz haben (gesellschaftliche) Regelungen eher zu ignorieren. Genau diese Eigenschaften werden jedoch erhöht wahrgenommen und von Mitarbeitern oder im Fall eines Start-ups von Teammitgliedern dementsprechend bewertet. Meisten leider nicht im Sinne der Führungskraft.

Wie geht Leadership in Start-ups

Wie Anfangs erwähnt, braucht man hier ein feines Fingerspitzengefühl und manchmal ist weniger definitiv mehr. Gerade innerhalb eines Start-ups geht es weniger darum, der Boss zu sein – sondern mehr darum die anderen Mitglieder im Team zu unterstützen. Das lässt sich natürlich nicht im Zuge eines Artikels lösen – ist aber auch keine Raketenwissenschaft. Eine zusätzliche Ausbildung im Bereich Leadership kann hier natürlich sehr hilfreich sein, wichtig ist aber hauptsächlich das Wissen über die Teammitglieder. Schweift einer deiner Mitglieder im Team oft ab in Meetings? Dann beende das Meeting frühzeitig, sobald du das Gefühl hast, dass es sich im Kreis dreht und nichts Produktives mehr entsteht. Kommt einer von den „Mitarbeitern“ immer zu spät zu Besprechungen – dann führe eine Paneele von €10.- ein. Ist einer der Kollegen überfordert mit großen Zielen und dem Großen und Ganzen? Teile das große Ziel in mehrere kleine Ziele ein und kategorisieren diese in „leicht erreichbar“ und „herausfordern“. Der innerliche Stress wird wie weggeblasen sein. 

Hier sieht man, dass Leadership in Start-ups keinen klassischen Führungsverhalten entspricht, sondern eher ein Eingehen auf jeden der Teammitglieder bedeutet. Die allerwichtigste Regel als Leader ist jedoch – sei ein Schild über deine Mitarbeiter und/oder Teammitglieder. Sobald sie das Gefühl haben, dass sie die vertrauen können und du wie ein Schutzschild über sie wachst, ist das Vertrauen in dich grenzenlos.

Post a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.